Das Missionshaus

Das Missionshaus wurde im Jahre 1986 fertiggestellt, wurde aber im Lauf der Jahre immer wieder ergänzt und erneuert. Das Haus wurde von der Erbauerin Käthe Loss als Haus des Friedens, der Integration, der Erneuerung und als Gebetshaus deklariert.

Das Haus wurde im Auftrag unseres HERRN und zum Nutzen Seines Werkes allein zu Seiner Ehre erbaut, dass es

… ein Kornhaus für Notleidende sei.
… ein Bethaus für die Verfolgten und Untgerdrückten,
… ein Ruheort für Müde und Ermattete und
... eine Begegnungsstätte mit dem HERRN.